Cookies

Cookie-Nutzung

Terrassenschrauben – fĂŒr langlebige Konstruktionen im Außenbereich

Terrassenschrauben sind fĂŒr den dauerhaften Einsatz gedacht und halten den EinflĂŒssen im Außenbereich stand. Mit ihrem dicken Schraubenschaft und dem speziellen Gewinde passen sie sich dem Verwendungszweck an. Das garantiert eine schnelle und vor allem leichte Verarbeitung beim Bau von Terrassen oder Balkonen. Welche AusfĂŒhrung fĂŒr deinen Anspruch die richtige ist, erfĂ€hrst du in unserem Ratgeber.
Besonderheiten
  • witterungsbestĂ€ndig
  • langlebig
  • optimierte Form
  • dickerer Schraubenschaft
  • schnelle Verarbeitung

Terrassenschrauben Test & Vergleich 2020

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Terrassenschrauben sind aus korrosionsbestĂ€ndigem Material gefertigt und kommen im Außenbereich zum Einsatz. Hier rosten sie nicht und lassen sich auch nach einiger Zeit noch aus der Diele herausdrehen, was sich beim Umbau oder der Erweiterung einer Terrasse gĂŒnstig zeigt.
  • Meist sind sie mit einem Innenstern-Antrieb und einem verstĂ€rkten Schraubenschaft ausgestattet. Das sichert dir eine gute KraftĂŒbertragung und ist vor allem bei der Verarbeitung in harten Hölzern von Vorteil.
  • Es gibt verschiedene Gewindearten, die sich an dem Verwendungszweck orientieren. Bohrspitzen, FrĂ€srippen oder ein Reibschaft erleichtern dir die Verarbeitung und sollten je nach Unterkonstruktion der Terrasse ausgewĂ€hlt werden.

Terrassenschrauben 5×60 Torx 25

Terrassenschrauben 5x60 Torx 25
Besonderheiten
  • 500 StĂŒck
  • Edelstahl gehĂ€rtet
  • mit Torx 25 Bit
  • selbstschneidende Bohrspitze
  • mit Zierkopf und FrĂ€srippen
35,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
In diesem Set bekommst du insgesamt 500 Terrassenschrauben der GrĂ¶ĂŸe 5,0 x 60 mm. Sie bestehen aus gehĂ€rtetem Edelstahl, sind damit witterungsbestĂ€ndig und möglichst langlebig. Ebenso im Set enthalten ist ein TX25 Edelstahl Bit von Wera, der ebenso speziell gehĂ€rtet wurde. Dieser passt optimal in den Torx Antrieb der Schrauben. Die Cut-Bohrspitze ist selbstschneidend und gewĂ€hrt dir ein schnelles Arbeiten und ein punktgenaues Ansetzen der Schrauben. Außerdem kannst du sie mit dem Reibteil und den FrĂ€srippen stĂ€rker anziehen, selbst in Harthölzern. Der Zierkopf bleibt dann sichtbar, rostet aber durch das Material nicht.
Die Kunden sind mit der Haltbarkeit und der Verarbeitung der Schrauben sehr zufrieden. Sie wurden hĂ€ufig fĂŒr den Bau von Terrassen verwendet, die mit Harthölzern ausgekleidet sind. Nur wenige Teile dieses Sets sind bei der Arbeit abgerissen. Selbst das mehrmalige Rein- und Rausdrehen ist bei diesem robusten Material kein Problem. Ebenso ein Vorteil: die Löcher mĂŒssen dank der Bohrspitze nicht extra noch vorgebohrt werden, was dir also schneller von der Hand geht. Nur der Bit steht in der Kritik, da er nicht besonders lange hĂ€lt. Hier kannst du dich aber auch fĂŒr einen anderen TX25 Bit aus deiner Sammlung entscheiden.

VorteileNachteile
  • schnelle Verarbeitung
  • kein Vorbohren
  • reißen nicht ab
  • fĂŒr Hartholz geeignet
  • langlebig fĂŒr den Außenbereich
  • Bit hĂ€lt nicht lange

Profica Terrassenschrauben 5×60 mm

Profica Terrassenschrauben 5x60 mm
Besonderheiten
  • C1 Edelstahlschrauben
  • 500 StĂŒck pro Packung
  • mit TX25 Bit
  • rostfrei und witterungsbestĂ€ndig
  • Maße 5×60 mm
33,95 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Diese Terrassenschrauben bestehen aus gehĂ€rtetem C1 Edelstahl und sind speziell fĂŒr Holzterrassen, Holzfassaden oder anderen Verkleidungen ausgelegt. Selbst Bangkirai, LĂ€rche oder Robinie stellen als harte Hölzer fĂŒr diese Schrauben kein Problem dar. In einer Packung sind 500 StĂŒck enthalten mit den Abmessungen 5×60 mm. ZusĂ€tzlich gibt es zu jeder Packung einen Profica Edelstahl Bit Torx 25. Er eignet sich besser als ein einfacher Stahlbit bei diesem System. Der Hersteller weist außerdem auf das rostfreie und witterungsbestĂ€ndige Material hin und die hochwertige QualitĂ€t der Schrauben.
In den Bewertungen ist ebenso von einer hohen MaterialqualitĂ€t zu lesen. Es gibt bei der Menge an Schrauben nahezu keinen Abriss und sie lassen sich einfach eindrehen. Dir ist also ein sauberes und vor allem schnelles Arbeiten garantiert. Der Bit scheint ebenso robust und zeigt auch nach einer Vielzahl an Schrauben noch keine ErmĂŒdungserscheinungen. Allerdings solltest du die Löcher vorbohren beziehungsweise vorsenken, damit sich die Schraubenköpfe tiefer in das Terrassenholz einlassen. Auch das Gewinde könnte etwas mehr Drall gebrauchen, wie einige Kunden meinen.

VorteileNachteile
  • sehr gute QualitĂ€t
  • kein Abriss
  • schnelle Verarbeitung
  • hochwertiges Material
  • robuster Bit
  • Gewinde braucht mehr Drall
  • Löcher sollten vorgesenkt werden

Spax Terrassenschrauben mit Zylinderkopf

Spax Terrassenschrauben mit Zylinderkopf
Besonderheiten
  • fĂŒr Außenbereich
  • CUT Spitze
  • 200 StĂŒck
  • 5,0 x 50 mm
  • Fixiergewinde
28,77 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Spax gehört zu den wohl bekanntesten Schraubenherstellern und kann auch mit diesen Terrassenschrauben aus Edelstahl ĂŒberzeuge. Sie zeigen eine hohe KorrosionsbestĂ€ndigkeit und lassen sich mit dem kleinen Zylinderkopf leichter versenken. Das Fixiergewinde eignet sich fĂŒr eine dauerhafte Verbindung zweier Hölzer, wenn du dich auch fĂŒr die Unterkonstruktion aus Holzbalken entscheidest. Das vermindert KnarrgerĂ€usche auf lange Sicht und gibt dir eine optimale KraftĂŒbertragung beim Schrauben. Die CUT Spitze lĂ€sst sich punktgenau ansetzen und besitzt eine eigene Bohrfunktion. Nur bei Harthölzern empfiehlt der Hersteller wirklich ein Vorbohren. Zudem sind die Schrauben TÜV zertifiziert, in Deutschland hergestellt und von der Bauaufsicht zugelassen.
Viele der Kunden entscheiden sich bei der Verarbeitung von Harthölzern fĂŒr genau diese Schrauben. Sie werden schnell und gerade in die Holzfaser gezogen, ohne dabei Risse zu verursachen. Teilweise muss die Diele aber vorgebohrt werden bis zu 2/3 der SchraubenlĂ€nge. Anschließend sitzen die Verbindungen aber so fest, dass die Bretter nicht knarren. Bei sehr weichen Hölzern muss gar nicht erst vorgebohrt werden. Der Zylinderkopf ist nicht gehĂ€rtet, sodass der Bit wirklich gut sitzen muss. Andernfalls verformst du die Schraube beim Eindrehen. Generell sind die Kunden aber von der Haltbarkeit und der Robustheit der Schrauben begeistert.

VorteileNachteile
  • sehr robust
  • schnelles Arbeiten
  • mit Bohrspitze
  • fĂŒr feste Verbindungen
  • auch fĂŒr Harthölzer
  • teilweise Vorbohren notwendig
  • Zylinderkopf nicht gehĂ€rtet

Terrassenschrauben Edelstahl 1000 StĂŒck

Terrassenschrauben Edelstahl 1000 StĂŒck
Besonderheiten
  • 5 x 50 mm
  • TX25 Antrieb
  • C1 Chromstahl
  • mit Schneidkerbe
  • Menge: 1000 StĂŒck
49,81 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / EinschÀtzung
Hier bekommst du möglichst viele Terrassenschrauben in einem Paket. Die 1000 StĂŒck besitzen die Maße 5 x 50 mm und sind mit einem Torx 25 Antrieb versehen. Somit kannst du die Schrauben mit jedem gĂ€ngigen Bit dieser GrĂ¶ĂŸe benutzen. Beim Material handelt es sich um nickelfreier, martensitischer Chromstahl C1, der auch im Außenbereich verwendet werden darf. Der Hersteller bietet zudem noch kleinere PackungsgrĂ¶ĂŸen und auch andere Maße der Schrauben an, je nach Einsatzbereich. Außerdem bekommst du eine leichte Bohrspitze, sodass die Schrauben bei recht weichen Hölzern nicht vorgebohrt werden mĂŒssen.
Die meisten Kunden sind mit den Schrauben mehr als zufrieden. Der Kopf lĂ€sst sich ohne Reißen bei weichen Hölzern versenken. Nur bei hĂ€rterem Holz ist ein Vorbohren notwendig. Der Schneidgang ist allerdings etwas grob gefertigt. DafĂŒr eignet sich die Bohrspitze auch fĂŒr eine Unterkonstruktion aus Aluminium. Von der QualitĂ€t her gibt es selbst bei dieser Menge nichts auszusetzen. Die Schreiben reißen nicht ab und selbst nach langfristigem Einsatz ist kein Rost am Material zu erkennen.

VorteileNachteile
  • lassen sich gut versenken
  • enorme Menge
  • gutes Material
  • mit Bohrspitze
  • Schneidgang recht grob

Einsatzbereiche fĂŒr Terrassenschrauben – bei jeder Witterung

Terrassenschrauben sind Spezialanfertigungen fĂŒr den Außenbereich, die auch dauerhafter Feuchtigkeit und Witterung standhalten können. Sie sichern dir ein langlebiges Ergebnis beim Bau der eigenen Terrasse, lassen sich leicht verarbeiten und sparen dir Zeit und Nerven beim Einbau. Die Gewinde sind dabei fĂŒr Holz, Aluminium oder Stahlkonstruktionen ausgelegt, sodass sich verschiedene Einsatzbereiche ergeben. Die HauptsĂ€chliche Verwendung finden die Schrauben natĂŒrlich beim Bau der Holzterrasse. Doch auch in der Gartengestaltung oder in speziellen Nassbereichen werden sie immer wieder gebraucht. Terrassenschrauben eignen sich fĂŒr:

  • Holzterrassen
  • Balkone
  • Wege aus Holzdielen
  • HolzbrĂŒcken am Gartenteich
  • Bootsstege
  • Umrandungen fĂŒr Pools
  • Gartenmöbel aus Holzdielen

Aufbau der Schrauben – Kopf, Bohrspitze und Innenstern-Antrieb

FĂŒr Laien unterscheiden sich Terrassenschrauben auf den ersten Blick kaum von anderen Modellen. Doch bei nĂ€herem Hinsehen erkennst du den Unterschied sofort. Am unteren Ende befindet sich meist eine Bohrspitze fĂŒr eine leichtere Verarbeitung in hĂ€rteren Materialien. Außerdem sind Schraubenschaft und Gewinde fĂŒr Holz als auch fĂŒr Metall geeignet. Zudem kann der Schraubenkopf eine unterschiedliche Form haben, die sich nach dem Einsatzbereich orientiert. Die gĂ€ngigsten Modelle besitzen hier einen Zylinderkopf oder Senkkopf. Schauen wir uns also in den folgenden Abschnitten die besonderen Eigenschaften der Terrassenschrauben etwas genauer an:

  • FrĂ€srippen
  • SchĂ€lrippen/Reibschaft
  • Unterkopf- oder Fixiergewinde
  • Cut- oder Bohrspitzen
  • spezielle Stahlbohrspitzen

Der Schraubenkopf – Zylinder oder Senkkopf

Senkkopf

Die meisten Produkte dieser Art sind mit einem Senkkopf versehen. Schließlich soll die Schraube bĂŒndig mit dem Material abschließen und eine glatte FlĂ€che auf deiner Terrasse erzeugen. Du verhinderst Stolperfallen und bekommst ein sauberes Bild. Denk Senkkopf erkennst du an seiner kegelförmigen und konischen Form, mit der er sich in das Holz einarbeitet. ZusĂ€tzliche FrĂ€srippen versenken den Schraubenkopf noch sauberer. Sie trennen die Holzfasern direkt beim Eindrehen ab, anstelle sie nur aufzustellen. So sieht das Ergebnis nicht fransig aus.

Hinweis
Kunden setzen hier gern auf einen steileren Senkkopf da dieser die Spaltwirkung im Holz verhindert und leichter eingedreht werden kann.

Zylinderkopf

Dieser Schraubenkopf erinnert von seiner Form her an einen Zylinder. Er ist meist kleiner als der Senkkopf und kann ebenso komplett im Holz verschraubt werden. Der leicht abgerundete Rand verkleinert die Schraube optisch und macht sie im Terrassenbild noch unauffĂ€lliger. Zudem fĂ€llt es nicht mehr auf, wenn Schrauben unterschiedlich tief in die Terrasse eingedreht werden. Kunden entscheiden sich gern fĂŒr den Zylinderkopf, wenn sie ein möglichst kleines und unauffĂ€lliges Schraubergebnis im Holz haben wollen.

Tellerkopf

Der Tellerkopf ist das komplette Gegenteil und liegt sichtbar auf dem Terrassenholz auf. Dadurch erreichst du einen höheren Anpressdruck, was bei sehr unregelmĂ€ĂŸigen oder verzogenen Dielen hilfreich ist. Unter Spannung bringst du diese in die gewĂŒnschte Form. Allerdings sind die Schraubenköpfe dann Teil der Gestaltung und immer sichtbar. Da du sie nicht versenkst, ist das Ergebnis immer splitterfrei und sauber.

Stufenkopf

Der Stufenkopf wird wieder im Holz versenkt und bietet eine zusÀtzliche Kante im oberen Bereich. Sie deckt die umliegenden aufgestellten Holzfasern besser ab. Die Form erinnert etwas an den Zylinderkopf und muss vorgesenkt werden. Dabei richtest du dich aber nach dem unteren kleineren Teil, damit der obere Stufenkopf eine gute AuflageflÀche bekommt. Die dadurch entstehende Stempelwirkung verringert das Spalten des Holzes.

Schaft und Antrieb – meist als Torx

Nahezu alle Terrassenschrauben sind mit einem Innenstern-Antrieb ausgestattet, der besser als Torx (TX) bekannt ist. Er ermöglicht eine gute KraftĂŒbertragung, die vor allem bei sehr harten Hölzern oder beim Verbund von verschiedenen Materialien notwendig ist. Du brauchst also weniger Kraft aufwenden und es gibt eine geringere Gefahr des Abrutschens. In seltenen FĂ€llen sind Terrassenschrauben mit einem SIT-Antrieb ausgestattet, der dem Torx optisch sehr Ă€hnlich sieht. Dennoch liegt hier eine andere Geometrie vor, sodass du einen speziellen Bit zum Eindrehen benötigst. Achte beim Kauf also unbedingt auf die Antriebsform.

Der Schraubenschaft ist bei vielen Modellen glatt geformt und zeigt ein Zusatzgewinde. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Reibschaft oder um SchĂ€lrippen. Mit diesem Prinzip weitest du das Bohrloch und du brauchst weniger Kraft beim Eindrehen der Schrauben. Der komplette Vorgang erzeugt weniger Reibung und damit auch weniger WĂ€rme. Gleichzeitig beugen die Schrauben selbst einem Überdrehen des Kopfes und somit einem Abriss vor.

Hinweis
Ein Reibgewinde verhindert knarrende GerÀusche auf der Terrasse, da sich der Schaft mit mehr Spiel einfacher und unter weniger Reibung im Holz bewegt.

Im Vergleich zu anderen Schrauben haben die Terrassenmodelle einen deutlich dickeren oder verstĂ€rkten Schraubenschaft. Dieser minimiert die Abrissgefahr und gewĂ€hrt UnterstĂŒtzung, wenn das Holz arbeitet. Der Schraubenschaft ist schließlich ganzjĂ€hrig einer hohen Belastung und dem Quellen und Schwinden des Materials ausgesetzt. Zu dĂŒnne Schrauben drehen sich bei der Verwendung und KraftĂŒbertragung meist ab und lassen sich auch spĂ€ter nur schwer entfernen. Die Modelle mit einem dickeren Schaft erleichtern dir also die Arbeit und lassen sich mehrmals ein- und ausdrehen, falls die Terrasse spĂ€ter noch erweitert oder verĂ€ndert wird.

Das Schraubengewinde – mit oder ohne Fixiergewinde?

Das Gewinde befindet sich direkt unter dem Schraubenschaft. Es besteht bei den Terrassenschrauben meist aus einem Teilgewinde und kann mit oder ohne einem weiteren Fixiergewinde gefertigt sein. Dieses wird auch als Unterkopfgewinde bezeichnet. Hier kommt es auf den Einsatzbereich und vor allem die Materialien an, die beim Bau verwendet werden. Entscheidest du dich fĂŒr eine Unterkonstruktion aus Aluminium oder Stahl, brauchst du ein selbstschneidendes Gewinde, in Kombination mit einer Bohrspitze. Ein Wellenprofil oder kleine Schneidrillen verbessern die Schneidwirkung des Gewindes, sodass sich die Schraube förmlich von selbst in das Material zieht. Man unterscheidet zwischen:

VorteileNachteile
Vollgewinde
  • Unbewegliche Verbindung
  • sehr fest
  • Geringer Anpressdruck
Teilgewinde
  • Hoher Anpressdruck
  • Zu viel Spielraum
  • KnarrgerĂ€usche möglich
Unterkopfgewinde
  • Feste Verbindung
  • Guter Anpressdruck
  • Materialdicke muss auf die GewindelĂ€nge angepasst sein

Manche Hersteller wollten ihre Produkte noch effizienter gestalten und setzen daher auf diagonal verlaufende Flanken, auf eine kantige Grundform oder ein Gewinde mit Doppelgang. Jedes Gewinde bringt eine andere Wirkungsweise mit sich und ist meist speziell auf eine Anwendung ausgelegt. Ziele sind immer die leichte Verarbeitung der Schraube und spÀter ein optimaler Halt.

Die Bohrspitze – richtet sich nach dem Material

Die meisten Terrassenschrauben besitzen eine sogenannte Bohrspitze, die je nach Material ausgewÀhlt werden sollte. Die einzelnen Modelle sehen zwar unterschiedlich aus, sollen dir aber letztlich das Eindrehen der Schraube vereinfachen. Folgende Modelle stehen zur Auswahl:

  • Cut-Spitze
  • Schneidkerbe
  • Kerbspitze
  • Bohrspitze fĂŒr Stahlkonstruktionen

Die Schraube greift direkt nach dem Ansetzen schneller in das Material, schlingert nicht und lĂ€sst sich möglichst gerade eindrehen. Die Spitze ĂŒbernimmt eine vorbohrende Wirkung, sodass du bei manchen Materialien auch keine Vorarbeit leisten musst. Gerade bei weichen Hölzern drehen sich die Schrauben förmlich von selbst ein und brauchen keine Zuarbeit von dir, was den Arbeitsprozess erleichtert und schneller gestaltet. Ob und wann du auf das Vorbohren verzichten kannst, erklĂ€ren wir im Laufe des Ratgebers noch unter dem Punkt der Verarbeitung.

Material der Terrassenschrauben – langlebig und witterungsfest

Terrassenschrauben kommen ĂŒberwiegend im Außenbereich zum Einsatz und brauchen entsprechend witterungsfeste Eigenschaften. Diese sind immer vom richtigen Material abhĂ€ngig. Die meisten Modelle bestehen deshalb aus Edelstahl. Allerdings gibt es auch hier in der Sorte große Unterschiede, die zum einen Korrosion oder auch eine VerfĂ€rbung des Holzes mit sich bringen können. Zuletzt kommt es auch auf die einfache Verarbeitung und die Langlebigkeit der Schraube an. Schließlich willst du deine Terrasse nicht schon nach wenigen Jahren durch MaterialermĂŒdung wieder abbauen mĂŒssen.

Wichtig
Auch die Holzart spielt bei der Materialwahl der Schrauben eine Rolle, da manche Hölzer durch ihre GerbsÀuren die Korrosion weiter vorantreiben und die Eigenschaften des Materials beeinflussen.

Auf verchromte Schrauben solltest du eher verzichten. Sie sind vielleicht gĂŒnstiger im Preis, bringen jedoch nicht annĂ€hernd die robusten Eigenschaften mit sich, wie Edelstahl. Wir wollen uns also nĂ€her mit den verschiedenen Edelstahlsorten beschĂ€ftigen, die alle ein eigenes KĂŒrzel mit sich bringen. Der martensitische Edelstahl ist mit C gekennzeichnet und der austenitische Edelstahl mit einem A.

Edelstahl A2 bis A5 – besonders korrosionsbestĂ€ndig

Die Edelstahlsorte A ist in verschiedene Klassen geteilt und bringt andere Eigenschaften mit sich. Eine Schraube aus Edelstahl Klasse A2 ist korrosionsbestĂ€ndig und rostet nur sehr schwer. Das Material ist also gut gegen Feuchtigkeit geschĂŒtzt. DafĂŒr ist es nur bedingt sĂ€urebestĂ€ndig und kann nicht bei jedem Holz zum Einsatz kommen.

Die Klasse A4 bringt hier schon verbesserte Eigenschaften mit sich. Sie hĂ€lt dauerhafte NĂ€sse aus, beispielsweise in Poolbereichen und hĂ€lt gegen den Einfluss und Salzen und SĂ€uren stand. Schrauben dieser Art werden gern in KĂŒstenregionen oder in der NĂ€he von gechlortem Wasser verwendet. ZusĂ€tzlich ist sie robust bei gerbsĂ€urehaltigen Hölzern, wie Robinie, Eiche oder Tropenhölzern.

Die Edelstahlklasse A5 kommt nur dann zum Einsatz, wenn die Klasse A4 an ihre Grenzen stĂ¶ĂŸt. Das ist nur in KĂŒstenregionen mit Meerwasser in der NĂ€he der Fall. Außerdem findet man Edelstahl A5 auch in SchwimmbĂ€dern und geschlossenen Einrichtungen mit enormer Belastung dieser Art.

Edelstahl C1 – gĂ€ngig bei Terrassenschrauben

Besonders hĂ€ufig findest du bei Terrassenschrauben die Klasse Edelstahl C1. Hier handelt es sich um ein gehĂ€rtetes Material, das etwas weniger korrosionsbestĂ€ndig ist, als die A-Klassen. DafĂŒr weisen die Schrauben durch einen etwas höheren Anteil an Kohlenstoff eine bessere Festigkeit auf. Die Abdrehgefahr wird dadurch enorm reduziert. Zudem sind die Schrauben etwas preiswerter und können auf Terrassen zum Einsatz kommen, die keiner andauernder NĂ€sse oder SĂ€ure im Holz ausgesetzt sind. Außerdem besitzen sie meist eine Gleitbeschichtung, um die Reibung zu minimieren und somit keine Hitze entstehen zu lassen. Die Schraube gleitet dann förmlich in das Material.

Hinweis
Edelstahl gibt es in unterschiedlichen Farben von antik braun bis hin zu einer silberfarbenen Beschichtung. Die Farbe hat keine Auswirkung auf die Materialeigenschaften, spielt aber bei der Optik mit dem Holz eine wichtige Rolle. Du solltest auf ein einheitliches Bild achten.

Wichtige Kaufkriterien – Holzart und Einsatzbereich

Welche Terrassenschraube letztlich die richtige fĂŒr dich ist, hĂ€ngt vom Einsatzbereich und der Holzart ab. An deinem Bauvorhaben orientiert sich auch die GrĂ¶ĂŸe der Schrauben und welche Menge du benötigen wirst. Kaufe lieber eine grĂ¶ĂŸere Menge an Schrauben, um am Preis sparen zu können. Schließlich musst du je nach QualitĂ€t einkalkulieren, dass sich manche Schrauben abdrehen oder nicht verwendet werden können. BerĂŒcksichtige bei der Auswahl folgende Kriterien:

KriteriumHinweise
Einsatzbereich
  • fĂŒr begehbaren Dielen geeignet
  • Fassadenschrauben auch als Terrassenschrauben erhĂ€ltlich
  • sind etwas dĂŒnner und fĂŒr ZĂ€une geeignet
  • Unterkopf- und Fixiergewinde fĂŒr Holzkonstruktion
  • Metallgewinde fĂŒr Alu- oder Stahlkonstruktion
Nutzungsklasse
  • abhĂ€ngig von der Witterung
  • besteht eine stĂ€ndige NĂ€sse?
  • Gibt es EinflĂŒsse aus KĂŒstennĂ€he?
  • Überdachte Terrasse
  • Terrasse in Sonnenlage
  • sind langfristig SĂ€uren im Holz zu erwarten?
  • Meist NKL3 empfohlen
  • Edelstahl C1 oder A2 bis A4
Holzart
  • weiches oder hartes Holz
  • auf die Inhaltsstoffe achten
  • Eigenfettanteil und ölige Zusammensetzung
  • GerbsĂ€ure beeinflusst Schrauben
  • bei SĂ€urebelastung Edelstahl A4
  • beeinflusst die Metallreaktion
LĂ€nge der Schrauben
  • 2,5 mal die Dicke des Holzes
  • Beispiel Brettdicke 20 mm x 2,5 = 50 mm lange Schrauben
  • bei knapp ungeraden Werten kann abgerundet werden
  • manchmal muss aufgerundet werden
  • kaum Schrauben mit ZwischenlĂ€ngen erhĂ€ltlich
  • meist 4 x 40, 5 x 50, 5 x 60, 5 x 70 oder 5 x 80 mm
  • LĂ€nge des Gewindes mit berĂŒcksichtigen
  • auf Abstandshalter und Terrassenausgleich achten
Benötigte Anzahl
  • Dielenbreite in Meter
  • Abstand der Balken der Unterkonstruktion in Meter
  • zwei Schrauben pro Holzdiele und Balken
  • Formel:
  • 1:(Dielenbreite 0,01) x2: (Abstand der Unterkonstruktion)
  • das ergibt die Anzahl der Schrauben pro Quadratmeter
  • plane immer eine etwas höhere StĂŒckzahl ein

Anwendung – grundsĂ€tzlich Vorbohren empfohlen

In der Anwendung unterscheiden sich die Terrassenschrauben kaum von allen anderen Arten. Du brauchst lediglich einen passenden Bit fĂŒr den Antrieb und einen starken Akku- oder Schlagschrauber. Mit einigen Tricks lĂ€sst sich das Verschrauben aber einfacher gestalten, wie beispielsweise das Vorbohren. Ob du wirklich Vorbohren muss oder willst ist meist eine Frage der aufgewendeten Kraft und des optisches Bildes. FĂŒr weiche Holzarten lassen sich die Schrauben auch ohne Vorbohren verwenden. Das Endergebnis ist trotzdem sauber und keine Verbindungen zeigen sich ausgefranst. Bei hartem Holz sieht die Zellstruktur aber anders aus und die Schraube verdrĂ€ngt die einzelnen Fasern nicht zu leicht. Dadurch entstehen bei hohen Kraftaufwand gerne Risse und das Holz bricht komplett aus.

Dieses Problem behebst du mit dem Vorbohren. Der Weg fĂŒr die Terrassenschraube ist förmlich geebnet, sodass sich nur ihr Gewinde in das Holz schneiden muss. Das verringert dir den Kraftaufwand und ermöglicht ein zĂŒgiges Arbeiten. ZusĂ€tzlich sollten die Löcher angesenkt werden, um ein Ausreißen am Rande der Schraube zu verhinder. Andernfalls reißen die Holzfasern leicht aus. Zu tief versenkte Schrauben sind wiederum eine Ansammlungsstelle fĂŒr Schmutz und Dreck.

Hinweis
Um das Vorbohren ebenso zu erleichtern, kannst du einen Bohrer mit integriertem Senker nutzen. Diesen gibt es auch mit einem verstellbaren Tiefenanschlag. So vereinst du alle Arbeitsschritte mit einem Mal und bekommst auf der Diele immer die gleichen Ergebnisse.

Weitere Tipps beim Einschrauben:

  • Breite Riffeldielen immer in der Hochebene verschrauben, wenn der Schraubenkopf passt. Dielen mit feiner Riffelung in der Tiefebene verschrauben.
  • Bei Hartholz kann die Schraube vorher geölt werden, um leichter in das Material zu gleiten. Hier empfiehlt sich einfaches Pflanzenöl.
  • Verschraube immer gleichmĂ€ĂŸig auf der Diele in einer Reihe. Das heißt, die Terrassenschrauben haben immer den gleichen Abstand zu den DielenrĂ€ndern. Hier können Bohrschablonen und SchnĂŒre weiterhelfen.
  • Bei jeder Holzterrasse sollten die Dielen einen gewissen Abstand haben, damit das Holz arbeiten kann. HierfĂŒr verwendest du Abstandshalter, u Feuchtigkeitsstau zu vermeiden.

Alternativen – TerrassennĂ€gel und Terrassenclips

TerrassennÀgel

Es gibt natĂŒrlich auch Alternativen zur klassischen Terrassenschraube. Das sind beispielsweise die TerrassennĂ€gel aus Edelstahl mit einem speziellen Gewinde. Mit jedem Hammerschlag dreht sich dieser Nagel selbst in das Holz ein und verankert sich mit seinem Flachkopf und der Profilierung fest in der Diele. Auch beim Aufquellen und anderen WitterungseinflĂŒssen bleiben die Materialien mit dem Nagel fixiert. FĂŒr die Optik schließt der Kopf ebenso bĂŒndig mit der OberflĂ€che ab. Ein klarer Vorteil gegenĂŒber von Terrassenschrauben: es ist kein Antrieb als Mulde vorgesehen. Somit können sich hier weder Dreck noch Wasser ansammeln. DafĂŒr ist der Nagelkopf etwas grĂ¶ĂŸer, was bei einer breiten FlĂ€che aber kaum ins Gewicht fĂ€llt. Besonders bei hartem Holz musst du die NĂ€gel aber leicht verbiegen, damit die Dielen nicht reißen. Die Anwendung ist daher nur fĂŒr geĂŒbte Heimwerker zu empfehlen. DafĂŒr entsteht eine rustikale Optik.

Terrassenclips

Wer ĂŒberhaupt keinen Schraubenkopf auf dem Holz sehen möchte, muss mit Terrassenclips arbeiten. Hierbei handelt es sich um eine nicht sichtbare Befestigung der Dielen. Du kannst auf verschiedene Systeme mit Krallen, Klammern oder Clips zurĂŒckgreifen. Nur die Anfangsdielen und die Enddielen sind meist sichtbar fixiert. Allerdings ist diese Form meist bei WPC-Dielen und nicht bei echtem Holz empfehlenswert. Die Clips sorgen fĂŒr einen nötigen Abstand zwischen den Dielen und der Unterkonstruktion. Das Wasser kann somit schneller abfließen und verdunsten, was vor allem bei Holzterrassen praktisch ist. DafĂŒr mĂŒssen aber auch die Clips den Witterungsbedingungen entsprechend. Zudem ist nicht jede Holzart fĂŒr diese Form der Befestigung geeignet. Gerade Tropenhölzer verziehen sich zu stark und wĂŒrden die Nuten oder Clips einfach ausbrechen.

Wie so eine unsichtbare Verschraubung funktioniert, erklÀrt Spax im folgenden Video am eigenen System:

Beliebte Hersteller – Spax, Fischer und WĂŒrth

Die meisten Schraubenhersteller haben auch spezielle Artikel fĂŒr Terrassen in ihrem Angebot. Hier kommt es nur auf die verschiedenen Materialien und vor allem die LĂ€ngen an. Fakt ist: wer auf QualitĂ€t achtet, unterstĂŒtzt die Langlebigkeit seiner Konstruktion. Besonders beliebt bei den Kunden sind folgende Hersteller:

HerstellerBesonderheiten
Spax
  • meist mit Fixiergewinde
  • kleiner Zylinderkopf
  • bĂŒndig zum Holz verschrauben
  • spezielle Aufnahme T-STAR
  • Cut-Spitze
  • aus Edelstahl gefertigt
Fischer
  • fĂŒr professionelle Terrassenmontage
  • flacher Senkkopf
  • Antrieb ĂŒber Torx
  • Teil- und Fixiergewinde
  • A2 Edelstahl
  • splitterfreier Abschluss
WĂŒrth
  • fĂŒr viele Holzarten geeignet
  • Edelstahl A4 in Verwendung
  • spezielle FrĂ€staschen
  • Teilgewinde
  • robuste Bohrspitze
  • flacher Linsensenkkopf

DarĂŒber hinaus gibt es noch weitere Namen auf dem Schraubenmarkt. Wenn du spezielle Anfertigungen oder GrĂ¶ĂŸen suchst, musst du manchmal das Sortiment mehrerer Hersteller untersuchen. Du findest die besten Angebote entweder im Baumarkt oder Fachmarkt Vorort (Toom, Bauhaus, Obi) sowie im Onlinehandel. Hier werden vor allem grĂ¶ĂŸere StĂŒckzahlen und einem verhĂ€ltnismĂ€ĂŸig gĂŒnstigen Preis verkauft. Ebenso bekannte Hersteller sind:

  • Theilo
  • Sanpro
  • Dresselhaus
  • Reisser
  • Eurotec

FAQ – die wichtigsten Fragen zu Terrassenschrauben

FrageAntwort
Wie lang sollten Terrassenschrauben sein?Die LĂ€nge der Terrassenschrauben wird mit einer einfachen Formel berechnet:

Dicke der Diele x 2,5 = LĂ€nge der Schrauben

Nutzt Du also Dielen von 20 mm Dicke, brauchst du eine 50 mm lange Schraube. Bei einer Dicke von 25 mm wird auf eine LĂ€nge von 60 mm abgerundet. Bei einer Brettdicke von 26 mm, kommst du auf eine LĂ€nge von 65 mm. Da es diese LĂ€ngen aber selten gibt, wird auf das nĂ€chste Maß aufgerundet mit 70 mm.

Wie viele Terrassenschrauben pro mÂČ?FĂŒr die Anzahl der Schrauben pro Quadratmeter brauchst du die Breite der Dielen und den Balkenabstand der Unterkonstruktion. Dann nutzt du folgende Formel:

1 / (Breite der Dielen 0,01) x 2 / (Balkenabstand) = Anzahl an Schrauben

Hast Du beispielsweise 15 cm breite Dielen und Balken mit 60 cm Abstand an der Unterkonstruktion berechnest du folgendermaßen:

1 / (0,15+0,01) x 2/0,60 = 20,83 Schrauben pro mÂČ

Hier rundest du natĂŒrlich auf und planst noch ein paar Schrauben mehr ein, falls es fehlerhafte Ware gibt oder eine Schraube bricht.

Terrassenschrauben wie tief einschrauben?Hast du dir ĂŒber die richtige LĂ€nge schon Gedanken gemacht, brauchst du dich beim Vorbohren nur daran halten. Die Terrassenschrauben sollten nicht zu tief in das Material gesenkt werden, da sonst kleine Mulden entstehen und sich Wasser ansammeln könnte. Vielmehr sollte es eine glatte OberflĂ€che bzw. ein einheitliches Bild ergeben.
Terrassenschrauben wie vorbohren?Zum klassischen Vorborhen brauchst du den richtigen Bohrer und einen Senker fĂŒr die jeweilige Kopfform. Meist kommen hier Spitz- oder Kegelsenker zum Einsatz. Nur bei einem Zylinderkopf wird der Flachsenker genutzt. Bei einer Terrassenschraube von 5 mm Durchmesser sollte mit einem 3mm Bohrer gearbeitet werden. Nur bei sehr hartem Holz empfiehlt sich ein 4 mm Bohrer. Wichtig ist anschließend, dass alle Löcher in der gleichen Tiefe angesenkt werden, um ein einheitliches Bild zu schaffen.

WeiterfĂŒhrendes

nach oben