Cookies

Cookie-Nutzung

Schlossschrauben: Sicherheit für Schlösser und die Beschläge von Türen und Toren

Einst für die sichere Befestigung von Schlössern konzipiert, bieten Schlossschrauben heute Sicherheit. Sie haben keinen Antrieb am Schraubenkopf. Deshalb heißt die Schraube nach DIN-Norm 603 Flachrundschraube mit Vierkantansatz. Angezogen werden die Schrauben mit einer Mutter, der Vierkantansatz zieht ins Holz.
Besonderheiten
  • komplett flacher Kopf
  • für Holz/Holz- und Holz/Metall-Verbindungen
  • für Spielplatz, Carport u. a.

Schlossschrauben Test & Vergleich 2021

Das Wichtigste zusammengefasst
  • Schlossschrauben sind aus Edelstahl, Messing oder Stahl gefertigt. Sollen die Schrauben im Außenbereich eingesetzt werden, müssen sie korrosionsbeständig sein. Verschiedene Hersteller bieten sie blank, verzinkt und feuerverzinkt an.
  • Die Schrauben haben einen flachen Kopf, der komplett im Holz verschwindet, können also von außen nicht mehr gelöst werden. Die Verletzungsgefahr ist sehr gering, weshalb die Schrauben für Spielplätze und Spielgeräte, aber auch für Carports, Sichtschutzwände und dergleichen beliebt sind.
  • Schlossschrauben werden auch als Tobrandschrauben bezeichnet, die DIN-Norm 603 nennt sie Flachrundschraube mit Vierkantansatz. Unter dem flachen, halbrund ausgebildeten Kopf sitzt ein Vierkantprofil, das über das Anziehen einer Mutter am anderen Ende ins Holz gezogen wird. Ab diesem Punkt dreht sich die Schraube nicht mehr mit.

Faston Flachrundschrauben M6 x 40 Edelstahl A2 V2A (20 Stück)

Faston Flachrundschrauben M6 x 40 Edelstahl A2 V2A (20 Stück)
Besonderheiten
  • Flachrundkopfschrauben nach DIN 603 mit Vierkantansatz
  • aus Edelstahl A2 V2A, also hochgradig korrosionsgeschützt und langlebig
  • Vollgewinde (metrisches Regelgewinde)
  • 20 Schrauben im Gebinde
  • Einsatzbereiche: Holz/Metall- und Holz/Holz-Verbindungen im Außenbereich
6,14 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Schlossschrauben von Faston entsprechen der DIN 603, es handelt sich also um Flachrundkopfschrauben mit metrischem Vollgewinde. Der flache Kopf bietet keinen Ansatzpunkt für Schraubenzieher, sodass sich die Schrauben nicht einfach lösen lassen. Der Vierkantansatz verhindert, dass die Schrauben sich im Werkstück drehen, nachdem sie angezogen sind.Das Vollgewinde garantiert eine hohe Zug- und Druckfestigkeit. Schlossschrauben aus Edelstahl A2 V2A sind aufgrund des hervorragenden Korrosionsschutzes für den Einsatz im Außenbereich sowie in Feuchträumen geeignet. Muttern und Unterlegscheiben sind im Gebinde nicht enthalten, sondern müssen separat erworben werden. Die Schrauben M6 x 40 eignen sich sehr gut für Kinderspielplätze, Spielgeräte wie Schaukeln und Rutschen, den Carport und Zäune. Da die Schrauben keinen Ansatzpunkt für den Schraubenzieher bieten, können sie auch als Zierelement an Schlössern und Beschlägen sowie für die Bänder von Holztüren verwendet.
Faston bietet gut Qualität für einen akzeptablen Preis. Das Gebinde mit 20 Schrauben ist nicht so kostenintensiv, immerhin ist Edelstahl recht kostenintensiv. Von Qualität und gutem Preis-Leistungs-Verhältnis sind die Kunden und Kundinnen überzeugt: Die Schrauben leisten genau das, was sie sollen. Einziger Nachteil: Die passenden Muttern und Scheiben müssen separat erworben werden. Der Hersteller gibt alle nötigen Angaben, sodass die passenden Teile ohne Probleme im Handel gefunden werden können.

AUPROTEC M6 Schlossschrauben, Flachrundkopfschrauben + Muttern und U-Scheiben, M6 x 40

AUPROTEC M6 Schlossschrauben, Flachrundkopfschrauben + Muttern und U-Scheiben, M6 x 40
Besonderheiten
  • 50 Flachrundkopfschrauben nach DIN 603 mit Vierkantansatz
  • aus legiertem Stahl, verzinkt, daher für den Außenbereich geeignet
  • Gewinde M6 (Vollgewinde)
  • 50 Schrauben im Gebinde, inklusive Sechskantmuttern und Unterlegscheiben
  • Einsatzbereiche: Innen- und Außenbereich
22,90 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Flachrundkopfschrauben mit Vierkantansatz von AUPROTEC werden im Set komplett mit 50 Sechskantmutter und 50 Unterlegscheiben vertrieben. Alle Teile bestehen aus 4.8 Stahl verzinkt und sind für den Innen- wie für den Außenbereich geeignet. Die Schrauben haben einen Kopfdurchmesser von etwa 16,55 Millimetern, die Kopfhöhe liegt bei etwa 3,88 Millimetern. Der Hersteller empfiehlt die Schrauben speziell für den Holzbau, also für Zimmerei, für den Fertighausbau und den Fahrzeugbau. Die Flachrundkopfschrauben finden aber auch im Bootsbau, im Gerüstbau und für Kisten und Transportgestelle Verwendung. Sie können im privaten Bereich für alle Holz/Holz- und Holz/Metall-Verbindungen genutzt werden. Da Unterlegscheiben und Sechskantmutter im Set bereits enthalten sind, entfällt die Suche nach passenden Muttern.
Kunden und Kundinnen bewerten die Qualität der Schrauben gut bis sehr gut. Das Material ist verzinkt, ist daher rostfest. Allerdings wird wohl hin und wieder ein Gebinde mit Prägung am Flachrundkopf ausgeliefert: Überall da, wo es optisch viel hermachen soll, sind die Schrauben daher nicht geeignet. Der Prägestempel zeigt die Festigkeitsklasse und den Herstellernamen, was insbesondere im Möbelbau und an anderen gut sichtbaren Stellen eher stört. Das Gebinde enthält neben den 50 Schrauben die passenden Muttern und Unterlegscheiben in ausreichender Anzahl, was das Verhältnis von Preis und Leistung unschlagbar macht.

Flachrundkopfschrauben/Schlossschrauben mit Sicherungsmuttern M6 x 35 (25 Stück)

Flachrundkopfschrauben/Schlossschrauben mit Sicherungsmuttern M6 x 35 (25 Stück)
Besonderheiten
  • 25 Flachrundkopfschrauben nach DIN 603 mit Vierkantansatz
  • aus Edelstahl A2 V2A, also korrosionsbeständig
  • Gewinde M6 (metrisches Regelgewinde, Vollgewinde)
  • 25 Schrauben im Gebinde, inklusive Sicherungsmuttern
  • Einsatzbereiche: Außenseite von Beschlägen und Schlössern, Riegeln, Türen und Zäunen
7,89 €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Die Flachrundkopfschrauben nach DIN 603 werden im Set mit der passenden Anzahl Sicherungsmuttern nach DIN 985 geliefert. Der flache Schraubenkopf verschwindet fast im Holz und kann mit normalem Werkzeug nicht wieder gelöst werden, denn er bietet keinen Ansatzpunkt. Sowohl Schrauben als auch Muttern sind aus Edelstahl A2 V2A gefertigt, sie sind also langlebig und korrosionsbeständig. Sowohl in Feuchträumen als auch im Außenbereich können die Schrauben und Muttern eingesetzt werden. Der Hersteller gibt als typische Einsatzbereiche für diese Schrauben sowohl Carports als auch Gartenhäuser an, außerdem kommen die Schrauben im Maschinenbau, im Gerüstbau und Messebau sowie im privaten Bereich zum Einsatz.
Qualitativ hochwertige Flachrundkopfschrauben finden in vielen Bereichen Anwendung. Kunden sind von der Qualität der Schrauben überzeugt, der Stahl hält, was er verspricht. Dass der Hersteller (Marke SC-Normteile) auch noch die passenden Sicherungsmuttern ins Gebinde legt, wird durchweg positiv bewertet. Die Kosten sind damit niedriger als und en meisten Baumärkten, was ebenfalls immer wieder angemerkt wird. SC-Normteile vertreibt die Schrauben und Muttern ausdrücklich nicht nur für private Anwender und Anwenderinnen, sondern auch im professionellen Bereich, Handwerksbetriebe und Werkstätten werden gerne beliefert, der Kundenservice berät außerdem.

Sortiment M5 + M6 DIN 603 Edelstahl A2 V2A Flachrundschrauben mit Vierkantansatz, Set mit Schrauben, Scheiben (DIN 125, 127, 9021) + Muttern (DIN 934, 985), 650 Teile von Schrauben-Niro.de

Sortiment M5 + M6 DIN 603 Edelstahl A2 V2A Flachrundschrauben mit Vierkantansatz, Set mit Schrauben, Scheiben (DIN 125, 127, 9021) + Muttern (DIN 934, 985), 650 Teile von Schrauben-Niro.de
Besonderheiten
  • 670 Teile: Sortierbox aus PP, Schrauben und Muttern von Schrauben-Niro.de
  • aus Edelstahl A2 V2A, Werkstoffnummer 1.4301, AISI 304, korrosionsbeständig und für den Außenbereich geeignet
  • Gewinde M5 und M6, metrisches Vollgewinde
  • insgesamt 650 Teile: Schrauben M5/M6 mit 12 mm, 16 mm, 20 mm, 30 mm, 40 mm und 50 mm, Muttern und Stoppmuttern, Scheiben und Federringe
  • Einsatzbereiche: alle Arten von Holz/Holz- und Holz/Metall-Verbindungen im Innen- und Außenbereich
n/a €
inkl 19% MwSt
BeschreibungKundenmeinungen / Einschätzung
Das umfassende Set von Schrauben-Niro.de enthält jeweils 25 beziehungsweise 20 Flachrundkopfschrauben M5/M6 x 12, 16, 20, 30 40 und 50 Millimeter, je 50 oder 40 Muttern M5/M6 nach DIN 934 und Stoppmuttern nach DIN 985 sowie je 50 oder 40 Scheiben M5/M6 nach DIN 125 (Standard), DIN 9021 (groß) und Federringe nach DIN 127. Schrauben-Niro.de sortiert die vielen Einzelteile in eine praktische Sortierbox aus stabilem PP mit transparentem Deckel. Die einzelnen Fächer sind beschriftet, die Abtrennungen dazwischen sind so hochgezogen, dass auch auf der Baustelle bei geschlossenem Deckel nichts durcheinander gerät. Besonders praktisch ist, dass die sehr kleinen Teile noch einmal separat in kleinen Plastikbeuteln verpackt sind. In dem Set ist wirklich alles enthalten, was man braucht (außer Werkzeug). Die verschiedenen Schlossschrauben samt Zubehör sind für den Einsatz im Außenbereich und in Feuchträumen geeignet, denn sie sind aus rostfreiem Edelstahl gefertigt.
Das umfangreiche Set von Schrauben-Niro.de wird von Kunden und Kundinnen durchweg positiv bewertet. Ganz egal, ob damit ein Klettergerüst für die Kinder im Garten aufgebaut wird, ob Verkleidungen im Innenausbau befestigt wurden oder ein Bauwagen damit ausgestattet werden sollte: Die Qualität stimmt, der Preis ist für das umfangreiche Set absolut in Ordnung. Für handwerkliche Betriebe sind bei den gängigeren, häufig genutzten Größen vielleicht zu wenige Einzelteile vorhanden – aber die können ergänzt werden, die Sortierbox hält Platz bereit.

Einsatzbereiche: Dafür werden Schlossschrauben verwendet

Ursprünglich wurden Schlossschrauben konzipiert, um Schlösser und Riegel, Türen und Tore sicher verschließen zu können. Die flachen Köpfe der Schrauben bieten einem Schraubenzieher oder anderem Werkzeug keinen Ansatzpunkt, sie können daher von außen nicht mehr gelöst werden. Heute werden Schlösser und Riegel in der Regel nicht mehr mit Schrauben befestigt, aber als Zierelemente setzt man Schlossschrauben in diesem Bereich immer noch ein.

Die flachen, ansatzlosen Schraubenköpfe bieten aber noch einen weiteren Vorteil: Sie sehen gut aus und bergen kein Verletzungsrisiko. Kräftig angezogen, verschwinden die Kanten der Schraubenköpfe komplett im Holz, sodass eine komplett glatte Oberfläche entsteht. Das ist immer dann vorteilhaft, wenn es gut aussehen soll oder sich niemand verletzen darf. Carports und Zäune, Türen und Tore, Sichtschutz und Verkleidungen werden daher gerne mit Schlossschrauben befestigt. Und für Kinderspielgeräte kommen die Schrauben ebenfalls häufig zum Einsatz. Schaukeln und Rutschen, Klettergerüste und ganze Bewegungslandschaften aus Holz oder Holz-Metall-Konstruktionen lassen sich mit Schlossschrauben sicher und arm an Verletzungsrisiken gestalten. Allerdings ist dann wichtig, dass die Schrauben aus Edelstahl gefertigt und korrosionsbeständig sind.

Im Innenbereich setzt man Schlossschrauben aufgrund des dezenten Erscheinungsbildes sowohl im Innenausbau von Fertighäusern als auch im Möbelbau ein. Der flache Kopf der Schrauben, der sich mehr oder weniger komplett ins Holz ziehen lässt, fällt nicht unangenehm auf. Die schrauben werden im professionellen Bereich eingesetzt, nicht nur private Anwender arbeiten damit. Zimmereibetriebe, Maschinenbauer und -schlosser, Werkstätten, Dachdecker und alle, die mit Holz/Holz- und Holz/Metall-Verbindungen arbeiten, benötigen irgendwann Schlossschrauben.

Aufbau, Funktionsweise, Design und Material: Der Schlossschraube auf den Zahn gefühlt

Schlossschrauben sehen ganz offensichtlich anders aus als andere Schrauben: Sie zeigen keinen Ansatz für eine Schraubenzieher oder ähnliches Werkzeug. Der flache, runde Kopf wird aufgrund seiner glatten Form auch als Linse bezeichnet, weder Schlitz noch Kreuzschlitz verunzieren ihn. Und die Schraube sitzt so flach im Holz, dass auch ein Sechskantschlüssel oder Vierkantschlüssel nicht ansetzen kann. Eine Schraube also, die sich zumindest von einer Seite nicht schrauben lässt – das lässt auf einen besonderen Zweck schließen.

Sicherheitstechnik aus vergangenen Zeiten

Früher gab es keine Alarmanlagen (von Gänsen, Hunden und neugierigen Nachbarn abgesehen), keine Überwachungskameras, keine digitalen Zugangsbeschränkungen. Wie also stellte man sicher, dass sich niemand an der Tür, insbesondere am Schloss zu schaffen macht? Das Schloss selbst wurde durch besondere Schlüsselformen und ausgetüftelte Schließmechanismen gesichert. Trotzdem blieb eine Schwachstelle: Das metallene Schloss, die Riegel und Bolzen mussten irgendwie an dem hölzernen Tor befestigt werden. Nägel sind nicht haltbar, Schrauben können auf dem gleichen Weg heraus- wie hineingedreht werden. Die Schlossschraube war die perfekte Lösung: Einmal von innen festgezogen, ließ sie sich von außen nicht mehr lösen.

Die Schlossschraube wird zwar heute noch als solche bezeichnet, alternativ als Torbandschraube, aber sie hat ihre Funktion verloren: Niemand ist heute mehr auf diese Schraube angewiesen, um ein Schloss sicher zu befestigen. Dafür hat man den dekorativen Wert dieser Schraube erkannt. Weder Schlitz noch Kreuzschlitz oder andere Markierungen verunzieren die unangreifbar glatte Linse, die den Schraubenkopf bildet und Ansatz-frei im Holz verschwindet. Für den Innenausbau, den Möbelbau, aber auch verschiedene Einsatzbereiche im Außenbereich ist die Schlossschraube eine Zierde – und gleichzeitig funktionale Befestigungstechnik.

So sehen die Flachrundkopfschrauben mit Vierkantansatz aus

Flacher, linsenförmiger Kopf, darunter ein Vierkantansatz, und ein Vollgewinde: Schlossschrauben sind unscheinbar. Die meisten Hersteller legen die zugehörige Sechskantmuttern bei, sodass die Schrauben ohne Weiteres Zubehör verarbeitet werden können. Sind die Schrauben aus Edelstahl A2 (rostfrei) gefertigt oder galvanisch verzinkt, können sie auch im Außenbereich eingesetzt werden. Edelstahlschrauben sind einfach Stahlfarben (manchmal mit einem leicht irisierenden Effekt, abhängig von der Stahllegierung), verzinkte Schrauben können einen gelblichen Schimmer haben.

Auffällig ist der Vierkantansatz der Schrauben unter dem Schraubenkopf. Der Ansatz befindet sich aus gutem Grund dort. Die Schrauben werden in das vorgebohrte Loch im Holz geschoben und von hinten mit der Sechskantmutter (genormt nach DIN 555) festgezogen. Liegt der Schraubenkopf sicher im Holz, zieht sich der Vierkantansatz in das Holz hinein. Nun kann sich der Schraubenkopf im Holz oder Holzwerkstoff nicht mehr mitdrehen, die Schraube sitzt also fest. Übrigens sind Schlossschrauben nicht nur in verschiedenen Durchmessern und Längen erhältlich, sondern auch mit Teilgewinde.

Wichtige Kaufkriterien: Das sollte beim Kauf beachtet werden

Beim Kauf von Schlossschrauben ist zu beachten, wofür genau und wo die Schrauben verwendet werden. Sollen die Schrauben in Feuchträumen oder im Außenbereich eingesetzt werden, müssen sie aus korrosionsbeständigem Edelstahl bestehen oder entsprechend beschichtet sein. Das Material ist also der erste Punkt, der entschieden werden muss. Der zweite Punkt ist die Art der Schraube. Wir haben hier bis jetzt zwar die Schlossschraube nach DIN 603 behandelt, es gibt aber auch die Schlossschraube nach DIN 605. Bei dieser Senkschraube ist der Kopf nicht linsenförmig gestaltet, sondern flach. Er bildet mit der Holzoberfläche also einen bündigen Schluss. Außerdem ist der Vierkantansatz hoch ausgebildet. Die Senkschraube nach DIN 604 dagegen hat ebenfalls einen flachen Kopf, aber keinen Vierkantansatz. Stattdessen ist sie mit einer Nase gestaltet. Bei der Senkschraube 608 wiederum ist ein niedriger Vierkantansatz vorhanden. Ein genauer Vergleich ist ratsam, denn möglicherweise passt eine Senkschraube am Ende doch besser als eine Schlossschraube …

Weitere Kriterien beim Kauf sind Größe und Länge der Schrauben beziehungsweise die Maße der einzelnen Bestandteile der Schrauben. Weil sich die technischen Daten in Tabellen nur schwer wiedergeben lassen, werden die Maße mit Buchstaben gekennzeichnet. Die sind einheitlich gestaltet, ganz gleich, von welchem Hersteller die Schrauben kommen:

  • dk: Durchmesser Schraubenkopf
  • k: Dicke Schraubenkopf an der dicksten Stelle plus Vierkantansatz
  • f: Dicke Vierkantansatz
  • v: Dicke Gewinde (ohne Schraubenkopf, aber die Kantenlänge des Vierkantansatzes entspricht dem Durchmesser)
  • b: die Länge nach verschiedenen Schraubenlängen
MaßeM5M6M8M10M12M16M20
dk13,516,5520,6524,6530,6538,846,8
k3,33,884,885,386,958,9511,05
f4,14,65,66,68,7512,915,9
v5,486,488,5810,5812,716,720,84
b = 125 mm16182226303846
b = 200 mm22242832364452
b > 200 mm4145495765

Verwendung und Handhabung von Flachrundschrauben mit Vierkantansatz

Schlossschrauben finden immer dann Verwendung, wenn größere Holzkonstruktionen gewissen Belastungen ausgesetzt sind. Carports und Sichtschutzwände sind typische Einsatzgebiete. Denn hier sind die Schrauben und Konstruktionen der Witterung ausgesetzt und dürfen auch bei stärkerem Und keine Schwachstelle zeigen. Auch wenn der Sichtschutz beispielsweise nur aus einer dünnen Holzwand besteht, ist die Belastung bei Wind sehr hoch. Schlossschrauben kommen darüber hinaus immer noch für die Befestigung von Riegeln, Torbändern und Schlössern verwendet, denn sie lassen sich von außen nicht lösen. Spezielle Anwendungen im Fahrzeugbau wie zum Beispiel die Befestigung von LKW-Aufbauten verlangen ebenfalls nach Schlossschrauben. Das sind professionelle Anwendungen in Handwerk und Industrie. Schlossschrauben werden im privaten Bereich ebenfalls genutzt: So mancher Carport entsteht in Eigenregie, Kletterelemente für Kinder werden als Fertigbausatz erworben und so weiter. Damit die Schrauben lange halten und das Holz nicht beschädigen, müssen sie im Außenbereich und in Feuchträumen unbedingt korrosionsbeständig sein. Üblicherweise werden in diesen Bereichen Schlossschrauben aus Edelstahl A2 V2A verwendet. Etwas kostengünstiger, aber nicht ganz so dauerhaft sind verzinkte und galvanisiert verzinkte Schrauben. Aus welchem Material die Schrauben selbst bestehen, geben die Hersteller im Normalfall nicht an, die Stahllegierung unter der Verzinkung kann also durchaus rostanfällig sein.

Wie handhabt man Schlossschrauben?

Die folgenden Werkzeuge werden benötigt, wenn Schlossschrauben verarbeitet werden sollen:

  • Bohrmaschine zum Vorbohren der Löcher
  • Hammer zum Einschlagen der Schrauben
  • Muttern und Sechskant-Schlüssel, um die Schrauben anzuziehen

Schlossschrauben werden nicht mit dem Schraubenzieher oder dem Akkuschrauber eingedreht, denn sie bieten diesen Werkzeugen keinen Ansatz. Der linsenförmige ist glatt gehalten. Daher wird die Schraube in das auf das Gewinde passende Loch eingeschlagen oder eingesteckt. Einschlagen ist dann sinnvoll, wenn die Schraube sofort fest sitzen soll. Einziehen funktioniert über die Mutter, die von der Rückseite auf das Gewinde gesetzt wird. Zieht man die Mutter an, rutscht der Vierkantansatz der Schlossschraube in das Holz und verkantet sich da. Folglich kann sich die Schraube nicht mehr mitgehen, wenn am Gewinde gearbeitet wird.

Bei weicheren Hölzern und Holzverbundstoffen ist es sogar möglich, den Schraubenkopf komplett zu versenken. Dazu wird die Mutter auf der Rückseite einfach noch einmal etwas härter angezogen. Damit die Mutter sich nicht in das Holz zieht, arbeitet man auf der Rückseite mit Unterlegscheiben. Die müssen auf die Größe der Schlossschrauben passen. Ideal ist es, wenn der Hersteller die passenden Unterlegscheiben und Muttern mit den Schlossschrauben im Set vertreibt.

Abhängig davon, wo und wofür die Schlossschrauben eingesetzt werden, können Sechskantschrauben zum Versenken oder Senkschrauben eine sinnvolle Alternative sein. Die Kombination aus einem glatten und von außen nicht lösbaren Schraubenkopf mit Vierkant und ästhetischer Erscheinung bietet aber tatsächlich nur die Schlossschraube mit ihrem Flachrundkopf. Bei der Verwendung für Kletter- und Spielelemente für Kinder steht zudem der Sicherheitsaspekt im Mittelpunkt: Der Schraubenkopf sitzt normalerweise so im Holz, dass keine Kanten vorstehen und die Verletzungsgefahr minimiert ist. Auch das leisten andere Schrauben nicht in dieser umfassenden Form.

Die wichtigsten Hersteller von Schlossschrauben

Eine kurze Online-Suche ergibt: Schlossschrauben werden von vielen Herstellern angeboten, bekannt sind die wenigsten davon. Die üblichen Verdächtigen, Spax und Fischer, stellen keine Schlossschrauben her. Daher finden sich in der folgenden Tabelle nur eher unbekannte Hersteller.

HerstellerBesonderheiten
Würth
  • Flachrundkopfschrauben in insgesamt 900 Ausführungen
  • aus Edelstahl, verzinkt und galvanisch verzinkt
  • mit und ohne passende Muttern und/oder Unterlegscheiben im Set
  • nur für Gewerbe
  • deutsches Unternehmen, 1945 gegründet
Frantos
  • Flachrundkopfschrauben in zahllosen Ausführungen
  • aus Edelstahl und verzinkt
  • Unterlegscheiben und Muttern passend erhältlich
  • für Gewerbe und privat
  • als Franchise-Unternehmen gegründet, stellt die Produkte nicht selbst her; deutsches Unternehmen
Theo Schrauben
  • Flachrundkopfschrauben in zahlreichen Ausführungen
  • aus Edelstahl, verzinkt und galvanisch verzinkt
  • Unterlegscheiben und Muttern mit Schrauben im Set erhältlich
  • für Handwerk, Industrie und privat
  • Schrauben und Zubehör von zahlreichen mehr oder weniger bekannten Herstellern, stellt nicht selbst her; deutsches Unternehmen mit hochwertigen Ratgebern auf der Webseite

FAQ

Schlossschrauben stellen Heimwerker wie Handwerkerinnen immer wieder vor Fragen. Die am häufigsten wiederkehrenden Fragen haben wir zusammengetragen und in aller Kürze beantwortet:

FrageAntwort
Schlossschraube dreht durch – was kann ich tun?Ist die Schlossschraube richtig eingeschlagen oder angezogen, hat sich der Vierkantansatz im Holz verkantet. Die Schraube kann nicht mehr durchdrehen, mit einer Ausnahme: Das Holz ist beschädigt. Bitte die Mutter abschrauben und die Schraube von der Rückseite aus dem Bohrloch heraus schlagen. Das Holz muss ersetzt oder repariert werden.
Wie versenke ich die Schlossschraube im Holz?Es gibt zwei Möglichkeiten, die Schlossschraube im Holz zu versenken. Im ersten Schritt wird ein Loch vorgebohrt, das dem Umfang des Gewindes entspricht. Die Schraube wird platziert. Nun kann der Vierkantansatz entweder vorsichtig eingeschlagen werden, oder die Schraube wird von der Rückseite mit der Mutter angezogen. Zieht man die Mutter immer fester, rutscht der Vierkantansatz dabei immer weiter ins Holz und verkantet sich dort.
Wie messe ich Schlossschrauben?Schlossschrauben gehören zu den Holzschrauben, also zu den Schrauben, die für Holz/Holz- und Holz/Metall-Verbindungen genutzt werden. Die Länge dieser schrauben wird mit der Gewindelänge angegeben. Gemessen wird also von der Unterseite des Vierkantansatzes bis zur Spitze des Gewindes. Handelt es sich um Schlossschrauben mit einem Teilgewinde, wird nur der gewandelte Teil bis zur Spitze gemessen, nicht aber der glatte Teil des Schafts. Die erste Angabe bezieht sich übrigens auf den Durchmesser: M6, M8, M12 und so weiter sind feste Größen für Gewinde.
Welche Spezifika der Schlossschraube sind genormt?Welche Merkmale genau die Norm definiert, ist je nach Schraubenart etwas anders. Die Merkmale, die genormt sein können oder genormt sind, sind festgelegt. Mindestens eines der folgenden Merkmale ist jeweils in der Norm definiert:

  • die Kopfform, beispielsweise Linsensenkkopf, Außensechskant oder dergleichen
  • die Gewindeart, beispielsweise metrisches ISO-Regelgewinde oder Blechgewinde
  • die Gewindelänge
  • die Gewindesteigung
  • der Werkstoff und damit verbunden die Festigkeitsklasse
  • eventuell vorhandene Beschichtungen (verzinkt, galvanisiert) oder die Festigkeitseigenschaften
Wie bohre ich die Löcher für Schlossschrauben?Schlossschrauben können nur ins Holz gezogen werden, wenn das Loch vorgebohrt wurde. Die Schrauben haben zwar unter dem Schraubenkopf einen Vierkantansatz, aber ins Holz wird ein rundes Loch für das Gewinde vorgebohrt. Die Schraube wird in das Loch gesteckt und anschließend entweder eingeschlagen oder mit der Mutter von der Rückseite eingezogen. Der Vierkantansatz zieht sich selbst in das Holz und verkantet sich da. Üblicherweise wird in Hand- und Heimwerkerforen geraten, ein Loch mit dem Durchmesser des Gewindes vorzubohren. Bei harten Hölzern oder Holzwerkstoffen kann es aber sinnvoll sein, eine Vierkantbohrung mit den entsprechenden Fräsköpfen (Schaftfräser) zu nutzen. Wichtig ist, dass das Material nicht ausbricht.
Wie kann ich eine Schlossschraube wieder lösen?Da die Schlossschraube einen flachen, unmarkierten Kopf hat, bietet sie dem Schraubenzieher und dem Bit keinen Ansatzpunkt. Die Schraube kann von außen nicht gelöst werden. Sie muss von innen gelöst werden. Dafür wird die Mutter innen abgenommen, die gegebenenfalls vorhandene Unterlegscheibe abgenommen und die Schraube vorsichtig nach außen geschlagen. Vorsicht: Das funktioniert ein- oder zweimal. Irgendwann leidet das Material so sehr, dass die Schraube an dieser Stelle im Holz nicht mehr verwendet werden kann! Die Schlossschraube kann also nicht beliebig oft wieder gelöst werden.

Weiterführende Links

nach oben